Währung vs. Currency, BTC vs. USD vs. Kalorie

Das deutsche Wort „Währung“ übersetzt man ins Englische als „Currency“. Die Grundbedeutung der beiden Worte ist jedoch unterschiedlich. Der Stamm des deutschen Wortes „Währung“ ist „Wahr“. Eine Währung soll also etwas gewähren, was auf einer Wahrheit beruht. Der Stamm des englischen Wortes „Currncy“ ist „current“. Im Englischen ist eine Wärhung also lediglich etwas, was einen Fluss von etwas, bzw. ein Fliessen an sich, ermöglicht. Wir haben zwar im Deeutschen auch den Begriff vom „flüssig sein“, leider erzeugt das Wort „Währung“ implizit die Idee oder den Eindruck, dass über die Masseinheiten dieser „Währung“ unabänderliche, bzw. zeitlose „Wahrheiten“ verrechnet würden bzw. auch nur verrechnet werden könnten. Leider ist dies sentimentaler Unfug.

Beispiel: US Dollar vs. Bitcoin vs. die Kalorie

Der USD $ und Bitcoin sind Währungen, oder Currencies. Was hat die physikalische Einheit „Kalorie also in diesem Vergleich zu suchen? Nimmt man den USD als Weltleitungwährung als Stellvertreter für alle weiteren sog. FIAT-Währungen, dann muss man sich darüber gewahr sein, dass jegliche menschliche Arbeitsleistung derzeit in USD bezahlt bzw. verrechnet werden muss. Die Arbeitsleistung eines Menschen vor 5000 Jahren ist dieselbe wie jene heutzuteage, wir haben lediglich nur unzählige Maschinen, welche uns dabei unterstützen die menschliche Arbeitsleistung zu vervielfachen. Diese Maschinen, Solarenergie etc. hin oder her, laufen zum Grossteil mit Öl. Das Öl stellt all die vielfachen Kalorien zur Verfügung, welche es dem Menschen ermöglichen, weit mehr Arbeitsleistung zu erzeugen als er durch das Essen von Weizen und Kartoffeln selbst erzeugen könnte. Öl wird zwangsweise in USD verrechnet, um dies zu gewährleisten wurden in der jüngeren Geschichte ganze Nationen dem Erdboden gleichgemacht. Die „Lebenslüge“ des Wortes der FIAT-Währungen ist nun leider, dass diese über die Zeit immer weniger Kalorien kaufen. Ein Bild mag dies verdeutlichen:

Der USD von 1933 beruhte auf dem bezug auf 1 Unze Gold. Der USD von 2021 beruht auf – Nichts als blindem Vertauen bzw. Glauben.

Das Wort „Dollar“ ist gleich geblieben, die Grundlage hat sich allerdings entscheidend geändert. Das Englische Wort „Currency“ ist da weit ehrlicher bzw. neutraler und somit wesentlich wahrhaftiger als das deutsche Wort „Währung. Es gibt nicht vor eine Wahrheit abzubilden. Es bezeichnet lediglich die Ermöglichung des Fliessen an sich. Es gibt weltweit historisch keine Papierwährung, deren Lebensdauer 200 Jahre überstiegen hätte. Und trotzdem beharren wir Deutschen auf derart hinfälligen Begriffen wie „Währung“. Ich nenne das hoffnungslos sentimental.

Bitcoin hingegen ist genau so wenig wahr wie der USD, nur in die andere Richtung. Kauften 10000 Bitcoin im Jahre 2011 noch zwei Pizzen, so kann man mit einem Bitcoin zehn Jahre später ca. 3000 Pizzen kaufen. Die menschliche Arbeitsleistung zur Erzeugung der Pizza ist jedoch gleich geblieben, ebenso wie der Kaloriengehalt der Pizza selbst. FIAT Währungen gehen in der Kaufkraft über die Zeit stets gegen Null. Man nennt sie deshalb inflationär. Bitcoin hingegen ist per se deflationär. Bei Bitcoin gibt es eine festgelegt und feststehende maximale Anzahl an Währungseinheiten. Solange Bitcoin als auch die FIAt Währungen in der Kaufkraft schwanken, braucht man sie nicht Währungen zu nennen. Die Kalorie wäre demgemäss aus meiner Sicht die beste Währungseinheit.

Wussten Sie, dass im Jahr 2020 30% der Währungsmenge des USD seit seines Bestehens erzeugt wurden? Und wundern Sie sich noch über die sprungartigen Kaufkraftgewinne von z.B. Bitcoin? Irgendwo müssen die ganzen Kalorien der Arbeiter welche den wahren Wert schöpfen doch hin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.